• Unsere Schule hat in diesem Jahr mit 9 Projekten am Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht / Schüler experimentieren“ in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik teilgenommen. Diesmal wurden wir dem Regionalwettbewerb in Celle zugeordnet.

    Auch in diesem Jahr haben sich unsere Schüler sehr interessante Projekte vorgenommen, die auf den folgenden Seiten vorgetellt werden.

  • In der kleinen Stadt Cádiz nimmt die Zeit ihren Lauf, jeder folgt tagtäglich seiner Routine und seinen Gewohnheiten. Doch dann stirbt plötzlich jemand und keiner weiß, warum. Als dann zwei seltsame Gestalten die Stadt besuchen, ist längst nicht mehr alles, wie es einmal war. Die Bürger werden in Angst und Schrecken versetzt, denn es ist die Pest, die in Person und mit Begleitung ihrer Sekretärin – dem Tod - den „Belagerungszustand“ in Cádiz ausruft. Während manche Hilfe bei Gott suchen, versuchen andere die Geschehnisse zu ignorieren. Doch nach und nach sorgen Pest und Sekretärin mit der Errichtung einer absurden Schreckensherrschaft für die Verbreitung der Krankheit und der Tod hat vermeintlich freies Spiel. Die Stadt braucht Hilfe. So versucht der Held der Geschichte, Diego, alles, um die Pest zu besiegen. Dabei wird er auf eine harte Probe gestellt, denn er muss sich zwischen seiner Geliebten Victoria und der Freiheit des Volkes entscheiden. Es folgt eine dramatische Geschichte voll Ungewissheit, Angst, Wut, Trauer, Verzweiflung und Liebe. Kann Cádiz gerettet werden?

    Die Schüler der Jahrgangstufe 12 des Kurses Darstellendes Spiel von Frau Kramer bringen das Stück „Der Belagerungszustand“ von Albert Camus auf die Bühne. Am 6. sowie am 8.März um 19.30 Uhr wird das Forum des Gymnasiums Bleckede zum Theatersaal. Erfahren Sie, was mit einer Stadt geschehen kann, wenn auf einmal alles anders ist und die Pest ihr ungeheuerliches Spiel treibt.

    Wir freuen uns über jeden Besucher!

  • Am 28.01.2019 fand am Gymnasium Bleckede ein Workshop zum Thema "Welcher Bewerbungstyp bin ich?" durch das Unternehmen "Struss und Partner Karrierestrategien" aus Hamburg statt. Hierfür wurde der elfte Jahrgang in vier Gruppen aufgeteilt und einem zweistündigen Workshop zugeordnet. Die Refenten gingen während diesem individuell auf die Interesse der Schüler_innen ein und analysierten die Gymnasiasten nach einem Selbstest hinsichtlich ihres Bewerbungstyps (bspw. Macher, Idealist, Helfer, Enthusiast etc.) und gaben nach einer Simulation Bewerbungstipps. Ebenfalls wurden ein umfangreicher Bewerbungsleitfaden und hilfreiche Links zur weiteren Karriereberatung zur Verfügung gestellt. Das Feedback der Teilnahmer_innen war sehr positiv. Es wurden neue Erkenntnisse gewonnen und vorherige vertieft bzw. wiederholt. Das Gymnasium Bleckede bedankt sich recht herzlich bei Struss und Partner für Ihre Mühe und Unterstützung und freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit.

  • Schon allein der Name des Veranstaltungsorts „Übel und gefährlich“ zog uns (die Teilnehmer des Seminarfachs „Abenteuer Naturwissenschaft“) geradezu magisch an – und dann fand an diesem „magischen“ Ort auch noch ein Science Slam statt...

    Passender geht es kaum – zumal wir uns, nach Abschluss unserer Facharbeiten und kurz vor der Teilnahme am Wettbewerb Jugend forscht, die Frage stellen, wie man es schafft Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung (Science eben) einem nicht vorbelasteten Publikum so vorzutragen, dass dieses einem wenigsten 10 Minuten zuhört. 10 Minuten ist die maximale Zeitdauer, die einem Science-Slammer zur Verfügung steht um sein Forschungsprojekt so vorzustellen, dass man hinterher grob umreißen kann, woran der Vortragende eigentlich forscht. Nach jedem Vortrag bewertet das Publikum, wie gut der Vortrag gelungen ist und am Ende des Abends gibt es einen Gewinner – den besten Science-Slammer.

  • Am 16.01.2019 zwischen 13:30 und 15:30 Uhr findet an unserer Schule der Studienfeldbezogene Beratungstest (SFBT) statt. Dieser wurde speziell für Studieninteressierte der Sek II entwickelt, um zu testen, ob man den Anforderungen der jeweiligen Studiengänge (Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts-, Rechtswissenschaften, Informatik / Mathematik, Philologische Studiengänge) gewachsen ist. Hierfür können sich die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs über Herrn Schneider bzw. über die Seminarfachlehrer bis zum 26.11.2018 anmelden. Die Informationsveranstaltung durch Frau Leyva Escobar wurde am 12.11.2018 an unserem Gymnasium durchgeführt. Hier wurden alle Formalitäten und das Anmeldeverfahren erläutert. Die Durchführung des Testverfahrens erfolgt je nach Studienausrichtung in einem zur Verfügung gestellten Raum. Die angemeldeten Schüler/innen schauen hierfür auf den Vertretungsplan, um ihren zugewiesenen Raum zu erfahren. Nachdem der Test analysiert wurde, erfolgt ein 10-minütiges Auswertungsgespräch durch einen Psychologen. Für diesen Zeitraum werden die Schüler/innen vom Unterricht freigestellt. Die exakten Termine werden zeitnah an der Informationstafel für die Oberstufe ausgehängt.

  • Von Rostock nach Aarhus, das Seminarfach Abenteuer Naturwissenschaft machte seinem Namen mal wieder alle Ehre, auf dem Traditionssegler Amphitrite segelten wir 7 Tage über die Ostsee.

    Am Sonntagmorgen trafen wir uns in Büchen am Bahnhof um nach Rostock aufzubrechen, in Rostock gingen wir dann an Bord. Nach einer kurzen Einweisung stand auch schon das erste Manöver an: „Ablegen“.

    An Bord gab es eine klare Aufgabenverteilung und jeder musste seinen Betrag leisten. So war abwechselnd immer eine Gruppe dafür verantwortlich, dass wir nicht vom Kurs abkamen, Wetter- und Positionsdaten erfasst wurden und natürlich musste auch Ausguck gegangen werden, um Kollisionen zu vermeiden. Eine andere Aufgabe war die Backschaft. Die Backschafter waren für die Zubereitung der Mahlzeiten zuständig, unterstützt wurden sie dabei von Koch Kalle und selbstverständlich musste auch täglich geputzt werden.

  • Ausbildung –Studium –Duales Studium
    Wann:  Samstag, 20. Oktober 2018, von 10 –16 Uhr
    Wo: Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg Krochmannstraße, 5522297 Hamburg

    Infos unter www.stuzubi.de/hamburg-schueler

  • Am 05.09.2018 fand die Infoveranstaltung zur schulinternen Berufs- & Studienberatung am Gymnasium Bleckede durch Frau Leyva Escobar von der Bundesagentur für Arbeit für den elften Jahrgang statt. Dieser ist unser erster G9 Jahrgang, sodass neue Termine und Abläufe thematisiert wurden. Den Schülerinnen und Schüler wurden wichtige Informationen zur Ausbildung und zum Studium vermittelt. Schwerpunkt stellten dabei Wege nach der Schule dar, welche mit Sonderthemen wie Dual-Studium und Finanzierungsmöglichkeiten erweitert wurden. Ebenfalls wurden die Zeiträume für bestimmte Bewerbungsaktivitäten terminiert, um keine unnötigen Lücken zwischen Schule und zukünftigen Beruf zu haben. Dabei zeigte sich, dass die Schülerinnen und Schüler selbst ohne Abiturzeugnis in der Hand, diesen Aktivitäten teilweise jetzt schon nachgehen müssen. Frau Leyva-Escobar nahm während der Veranstaltung ebenfalls Bezug auf den an unserer Schule angebotenen freiwilligen Studienfeldbezogener Beratungstest (SFBT), welchen die Schülerinnen und Schüler im zwölften Jahrgang (G8) und im dreizehnten Jahrgang (G9) wahrnehmen können. Ebenfalls wurde eine Vielzahl an Materialien den Besuchern zur Verfügung gestellt. Im Anschluss der Veranstaltung konnten sowohl Eltern als auch Schüler Fragen stellen.

    Frau Leyva Escobar bietet jeden dritten Mittwoch im Monat eine schulinterne Berufs- & Studienberatung an. Hierfür muss sich in die Liste vor dem Beratungszimmer eingetragen werden.

    Der Fachbereich Politik-Wirtschat bedankt sich bei Frau Leyva-Escobar und bei allen helfenden Händen!

  • Am Freitag ,den 22.6.18 starteten wir als Projektgruppe Romfahrt unsere Reise nach Italien. Das Programm zielte dabei auf die Geschichte, die Menschen und die Kultur des damaligen und heutigen Roms ab. Wir sahen sowohl städtische Wahrzeichen Roms, als auch Strände der Vororte. Ein Tag wurde auch dem Vatikan, dessen Museen und dem Petersdom gewidmet. Morgens genossen wir das bereitgestellte Frühstück in unserem Hostel und im Laufe des Tages die lokalen kulinarischen Köstlichkeiten. Die Rückfahrt ist für Mittwoch den 27.6.18 geplant. Alles in allem war es eine interessante und lehrreiche Fahrt mit vielen nachhaltigen Eindrücken.

  • Am 21.6.18 wurden unsere Abiturienten dieses Jahrgangs feierlich ins raue Leben nach der Schule entlassen. Nach musikalischer Einleitung begrüßte unser Schulleiter Herr Hultsch das Publikum in der gut gefüllten Aula. Der Bürgermeister der Stadt Bleckede Herr Böther eröffnete mit seinem Grußwort eine Folge von sehr gelungenen und kurzweiligen Reden. Nach einem musikalischen Zwischenspiel wurden den Abiturienten und Abiturientinnen ihre Zeugnisse in der inzwischen traditionellen Form, in Tutorengruppen zu selbstgewählter Musik, überreicht. Obwohl die Abiturienten ihren Jahrgang in der Schülerrede selbst als faul bezeichneten, waren doch einige besondere Leistungen auszuzeichnen. Nach Schlussworten und einem letzten Auftritt der Band beendete ein Sektempfang mit reichhaltigem Buffet den feierlichen Nachmittag.

    Link zu den Fotosder Abiturientinnen und Abiturienten

     

  • Einmal Heiligenhafen hin- und zurück - bei schönstem Wetter Segeln lernen.

    Am Donnerstag den 03.05.2018 startete unsere Exkursion zur Segelschule Bennewitz in Heiligenhafen. Nach der 6. Stunde trafen wir uns am Lauenburger Bahnhof und reisten gemeinsam mit Bahn und Bus an. Als wir am Abend endlich unser Ziel erreichten, wurden wir schon von Frau Schwarze und Herrn Meyer erwartet, die bereits erste Vorbereitungen für das abendliche Grillen getroffen hatten, das nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, beziehungsweise ihre Zelte im Garten aufgeschlagen hatten, stattfand. Der Abend neigte sich dann zwar schon dem Ende zu, das hielt uns aber nicht davon ab noch ein bisschen die Gegend zu erkunden oder noch eine Runde „Kakalakensalat“ zu spielen, das zu Wortkreationen wie „Kaktussalat“ oder „Fantasine“ führte.

    Der Ablauf der folgenden Tage gestaltete sich wie folgt, jeden Morgen erwartete uns ersteinmal ein Block Theorie, ehe wir an Bord der Segelschiffe gingen, um das Gelernte umzusetzen. Im Anschluss an den praktischen Teil gab es immer noch eine kurze Theorieeinheit, ehe wir am Abend gemeinsam kochten. Später am Abend hörten wir meist noch Vorträge, die das Wissen des Theorieunterrichts festigen sollten, wobei es sich mehr um spaßbringende Spiele handelte als um Vorträge.

  • Es war wie ein Ausflug in eine andere Welt... – nicht so sehr (aber auch) der Aufenthalt in Clausthal-Zellerfeld selbst; ein verschlafenes Universitätsstädtchen hoch im Harz gelegen und nur über zahlreiche Serpentinen zu erreichen. Ein Adlerhorst der Bildung sozusagen. Vielmehr beeindruckte die Herangehensweise der Teilnehmer des Landeswettbewerbs Jugend forscht an ihre Aufgabenstellungen:

    Entweder lasen sie Unmengen an Wetterdaten in Excel ein, oder sie bauten sich komplexe Messgeräte und programmierten sie natürlich selbst. Oder sie werteten stapelweise Datensätze aus. Der Einsatz eines 3D-Druckers war da eher schon Standard...; ebenso wie die Erstellung einer App, damit das selbstgebaute Gerät, dann auch bequem vom Smartphone aus gesteuert werden kann.

  • Am 07.03.2018 traf sich das Seminarfach von Herrn Schneider und Herrn Stier zum Bubble Ball Soccer. Das Turnier sollte den Höhepunkt von zwei Jahren hartem Drill darstellen... allerdings war auch etwas Spaß dabei... vielleicht auch nur Spaß. Nachdem das Seminarfach "Sport - mehr als nur ein Spiel" zwei Mal den Survival Run ohne Verluste gemeistert hatte, mussten neue Herausforderungen gesucht werden und was liegt da näher, als eine Sportart, die gezielt versucht, Teilnehmer durch die Luft zu wirbeln. Ende Januar wurden die ersten Pläne hierfür geschmiedet. Schnell sprach sich das Vorhaben rum, sodass sich auch andere Schüler aus der Oberstufe dafür begeisterten. Kurzum wurde das Seminarfach auf zwanzig Leute aufgestockt, ein Termin gefunden und die Bubble Balls gemietet. Alle fieberten auf das Turnier hin, da niemand, bis auf die beiden erfahrensten Sportler in der Runde (natürlich die Lehrer), jemals in einem Kunststoffball gesteckt hatte und auf Menschen zugelaufen war. Nach einer kurzen Aufwärmphase und Einführung wurden die Teams zusammengestellt und es ging los. Schnell merkten alle Teilnehmer, dass so ein Ball auf Dauer sehr schwer werden kann und ein Zusammenprall zwar nicht schmerzhaft war, aber einen ziemlich weit durch die Luft fliegen ließ. Doch niemand gab auf, sodass jeder das Turnier bis zum Ende durchhielt. Es blieb sogar Zeit, auf der Tribüne physikalische Gleichungen (Kraft = Masse x Beschleunigung) auf das Turniergeschehen zu übertragen. Alles in allem wurde sehr viel gelacht, geschwitzt und es wurden auch ein paar Tore geschossen, sodass der Nachmittag einen gelungenen Abschluss des härtesten Seminarfaches am Gymnasium Bleckede darstellte.

  • Camille Claudel

    Liebe Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern,

    kommt zum Stück des Jahres im Gymnasium Bleckede!

    Euch erwarten mythische Skulpturen, eine tragische Liebe und die Geschichte der nicht verstandenen Künstlerin Camille Claudel. Seht die Lebensgeschichte der Bildhauerin von uns geschrieben und interpretiert.

    Das Stück wird am 7. und 8. März um 20.00 Uhr im Forum des Gymnasiums Bleckede von dem DS-Kurs aus Jahrgang 12 unter der Leitung von Frau Kramer aufgeführt. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Kaffee und Kuchen werden im Forum verkauft.

  • In den nächsten zwei Wochen finden in der Schulbibliothek unsere „Bücherwochen“ statt. In fast jeder Pause wird es dann Buchvorstellungen bzw. Lesungen in der Bibliothek geben.  Die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs aus dem Seminarfach „Kinder- und Jugendliteratur und -medien“ von Frau Seifert haben spannende Titel herausgesucht, die ihr nach der Vorstellung natürlich auch in der Schulbibliothek ausleihen könnt. Ihr seid alle herzlich eingeladen, aber kommt pünktlich, da der Platz begrenzt ist und wir die Tür fünf Minuten nach dem Klingeln zur Pause schließen, um zu viel Unruhe zu vermeiden.  Das Programm findet ihr hier: Programm der Bücherwochen als PDF

  • In diesem Jahr nahmen insgesamt 13 Projekte (22 Schüler) unserer Schule beim Regional-Wettbewerb „jugend forscht“  am 08. und 09. Februar 2018 an der Leuphana Universität in Lüneburg teil. Erstmals waren auch Schüler, der in diesem Schuljahr neu gegründeten Jugend-forscht AG mit dabei. Sie starteten beim Juniorwettbewerb „Schüler experimentieren“.

    Das war eine außergewöhnliche Leistung, denn normalerweise benötigt man ein- bis anderthalb Jahre Zeit, bevor man die Ergebnisse beim Wettbewerb präsentieren kann. Die beiden jungen Teilnehmerinnen Mia Hubert und Helene Jansen aus der sechsten Klasse arbeiten derart begeistert an ihrem Projekt – der Suche nach einem optimalen Herstellungsverfahren von ätherischem Orangenöl, dass sie schon in diesem Jahr antreten konnten. Erwähnt werden muss auch, dass die Teilnahme recht mutig war, da sie zu den jüngsten Teilnehmern gehörten.

  • Am 20.02.2018 machten sich Herr Stier und Herr Schneider am frühen Morgen mit dem gesamten 11. Jahrgang des Gymnasiums Bleckede auf den Weg nach Hamburg zum Tag der offenen Tür. Wie jedes Jahr mussten sich die Schüler/innen im Vorfeld über das Programm informieren und mindestens drei Veranstaltungen nach ihren Interessen auswählen, um diese dann auch vor Ort zu besuchen. Das Angebot war sehr vielfältig. Von allgemeinen Vorlesungen zum Studieren, über Rechtswissenschaften, Biologie und Geschichte bis hin zu Sprachwissenschaften. Dabei gab es auch außergewöhnliche Programmpunkte wie "Game of Thrones: von guten Drachen und bösen Königinnen (und was das mit dem Mittelalter zu tun hat)" oder "Skandal in Olympia: Bestechung, Betrug und Magie im antiken Sport". Der Unitag stellt dabei einen Punkt im schuleigenen Konzept zur Berufs- und Studienorientierung dar. Auch andere Schulen in und um Hamburg nutzen diesen Tag, um Einblicke ins Studienleben zu bekommen, sodass einige Veranstaltungen sehr voll waren bzw. der Einlass sogar gestoppt werden musste. Am Ende konnten aber viele unser Schüler/innen Fragen zum angestrebten Studium klären und Studiengänge ausschließen oder neue als Alternative in Erwägung ziehen. Mit dem Wechsel zu G9 wird der zukünftige Besuch der Universität Hamburg in den 12. Jahrgang gelegt und findet nächstes Jahr an unserem Gymnasium nicht statt.

  • Vollpension kann jeder oder auf die harte Tour,

    oder um es mit Herrn Meyers Worten zu sagen: „Dieser Kurs ist nichts für Luftpumpen.

    In diesem Jahr nahmen es die Schüler vielleicht etwas zu wörtlich; beispielsweise wollte Florian trotz eines Bänderrisses teilnehmen. Das bewirkte bei allen anderen Teilnehmern, dass man sich wegen Druckstellen am Schienbein oder Blasen an den Füßen nicht zu beschweren wagte. Aber auch Regen, dichter Nebel oder gar Sturm waren kein Hinderungsgrund. Auch die tägliche Querfeldeintour ins Skigebiet... geschweige denn vergessene Handschuhe...

    Einige erprobten sogar wie es sich anfühlt, wenn man bei Minusgraden wegen Stromausfall zwei Stunden im Sessellift festsitzt ; dafür gabs dann vom Skiliftbetreiber immerhin eine Portion Pommes gratis. Man würde nun meinen, dass das eine dürftige Entschädigung sei, aber in der Schweiz sind Lebensmittel teuer...

    Die Schlepplifte sind auch etwas länger und gehen mitten durch ausgedehnte Tiefschneeflächen. Es ist also wirklich ein Abenteuer, wenn man aus dem Lift fällt. Entweder man arbeitet sich durch den Tiefschnee zurück auf die Piste oder man fährt (zur Freude der anderen „Lifter“ (die ja auch auf gar keinen Fall aus der Spur kommen wollen) in der Liftspur ins Tal). Auch das haben wir natürlich ausprobiert.

  • Am 10.01.2018 zwischen 13:30 und 16 Uhr findet an unserer Schule der Studienfeldbezogene Beratungstest (SFBT) statt. Dieser wurde speziell für Studieninteressierte der Sek II entwickelt, um zu testen, ob man den Anforderungen der jeweiligen Studiengänge (Natur-, Ingenieur-, Wirtschafts-, Rechtswissenschaften, Informatik / Mathematik, Philologische Studiengänge) gewachsen ist. Hierfür können sich die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs über Herrn Schneider bis zum 21.12.2017 anmelden. Die Informationsveranstaltung durch Frau Leyva Escobar wurde am 15.12.2017 an unserem Gymnasium durchgeführt. Hier wurden alle Fomalitäten und das Anmeldeverfahren erläutert. Die Durchführung des Testverfahrens erfolgt je nach Studienausrichtung in einem zur Verfügung gestellten Raum. Die angemeldeten Schüler/innen schauen hierfür auf den Vertretungsplan, um ihren zugewiesenen Raum zu erfahren. Nachdem der Test ausgewertet wurde, erfolgt ein 10-minütiges Auswertungsgespräch (15.01.2018) durch einen Psychologen. Für diesen Zeitraum werden die Schüler/innen vom Unterricht freigestellt. Die exakten Termine werden zeitnah an der Informationstafel für die Oberstufe ausgehängt. Wir empfehlen dem jetzigen 11. Jahrgang sich über den Test beim 12. Jahrgang zu informieren und sich für nächstes Jahr vorzumerken!

  • Am 20.09.2017 fand zum wiederholten Mal die Juniorwahl parallel zur Bundestagswahl 2017 für den neunten, zehnten, elften und zwölften Jahrgang statt. Hierfür bildete sich vorher ein Wahlhelferteam (Kamila, Merle M., Alina und Luisa aus der 10c; Vivienne M. und Florian M. aus dem 12. Jg.), welches eine Wahlleiterin (Larissa T. aus dem 12. Jg.) wählte. Die Wahlhelfer*innen legten Wahlregister an und erstellten Wahlbenachrichtigungen. Diese Benachrichtigungen wurden dann circa eine Woche vor der Wahl durch die Wahlleitung persönlich zugestellt. Unterstützt wurden die Schüler*innen durch Herrn Schneider, der die Teilnahme unserer Schule initiierte. Am Wahltag traf sich das gesamte Team schon frühzeitig im Politikraum und bereitete diesen vor. Tische wurden gestellt, die Wahlkabinen aufgebaut, die Wahlurne versiegelt und die Wahlhelfer nahmen ihre Plätze ein. Als dann der erste Jahrgang pünktlich um 8 Uhr den Wahlgang antrat, war die Aufregung zu spüren. Die Wähler wurden durch die Wahlhelfer belehrt, sodass sie ihre Stimme in der Wahlkabine abgeben konnten. Anschließend wurde diese unter Aufsicht der Wahlleitung in die Wahlurne eingeworfen. Nachdem der letzte Jahrgang gewählt hatte, schloss das Wahllokal und die Stimmen wurden durch die Wahlhelfer ausgezählt. Die Wahlleitung erstellte eine Wahlniederschrift und übermittelte die Stimmenauswertung an die Organisatoren der Juniorwahl. Das offizielle Ergebnis unserer Schule und das bundesweite Ergebnis werden ab Sonntag, den 24.09.2017, um 18 Uhr auf unserer Homepage veröffentlicht. Die Wahlbeteiligng an unserer Schule betrug 89,18 %.

    Die Fachschaft Politik-Wirtschaft bedankt sich bei allen Helfern und Wählern, die durch die Teilnahme an der Juniorwahl aktiv demokratische Prozesse erleben konnten!