• Am 21.6.18 wurden unsere Abiturienten dieses Jahrgangs feierlich ins raue Leben nach der Schule entlassen. Nach musikalischer Einleitung begrüßte unser Schulleiter Herr Hultsch das Publikum in der gut gefüllten Aula. Der Bürgermeister der Stadt Bleckede Herr Böther eröffnete mit seinem Grußwort eine Folge von sehr gelungenen und kurzweiligen Reden. Nach einem musikalischen Zwischenspiel wurden den Abiturienten und Abiturientinnen ihre Zeugnisse in der inzwischen traditionellen Form, in Tutorengruppen zu selbstgewählter Musik, überreicht. Obwohl die Abiturienten ihren Jahrgang in der Schülerrede selbst als faul bezeichneten, waren doch einige besondere Leistungen auszuzeichnen. Nach Schlussworten und einem letzten Auftritt der Band beendete ein Sektempfang mit reichhaltigem Buffet den feierlichen Nachmittag.

    Link zu den Fotosder Abiturientinnen und Abiturienten

     

  • Am 07.03.2018 traf sich das Seminarfach von Herrn Schneider und Herrn Stier zum Bubble Ball Soccer. Das Turnier sollte den Höhepunkt von zwei Jahren hartem Drill darstellen... allerdings war auch etwas Spaß dabei... vielleicht auch nur Spaß. Nachdem das Seminarfach "Sport - mehr als nur ein Spiel" zwei Mal den Survival Run ohne Verluste gemeistert hatte, mussten neue Herausforderungen gesucht werden und was liegt da näher, als eine Sportart, die gezielt versucht, Teilnehmer durch die Luft zu wirbeln. Ende Januar wurden die ersten Pläne hierfür geschmiedet. Schnell sprach sich das Vorhaben rum, sodass sich auch andere Schüler aus der Oberstufe dafür begeisterten. Kurzum wurde das Seminarfach auf zwanzig Leute aufgestockt, ein Termin gefunden und die Bubble Balls gemietet. Alle fieberten auf das Turnier hin, da niemand, bis auf die beiden erfahrensten Sportler in der Runde (natürlich die Lehrer), jemals in einem Kunststoffball gesteckt hatte und auf Menschen zugelaufen war. Nach einer kurzen Aufwärmphase und Einführung wurden die Teams zusammengestellt und es ging los. Schnell merkten alle Teilnehmer, dass so ein Ball auf Dauer sehr schwer werden kann und ein Zusammenprall zwar nicht schmerzhaft war, aber einen ziemlich weit durch die Luft fliegen ließ. Doch niemand gab auf, sodass jeder das Turnier bis zum Ende durchhielt. Es blieb sogar Zeit, auf der Tribüne physikalische Gleichungen (Kraft = Masse x Beschleunigung) auf das Turniergeschehen zu übertragen. Alles in allem wurde sehr viel gelacht, geschwitzt und es wurden auch ein paar Tore geschossen, sodass der Nachmittag einen gelungenen Abschluss des härtesten Seminarfaches am Gymnasium Bleckede darstellte.

  • Camille Claudel

    Liebe Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern,

    kommt zum Stück des Jahres im Gymnasium Bleckede!

    Euch erwarten mythische Skulpturen, eine tragische Liebe und die Geschichte der nicht verstandenen Künstlerin Camille Claudel. Seht die Lebensgeschichte der Bildhauerin von uns geschrieben und interpretiert.

    Das Stück wird am 7. und 8. März um 20.00 Uhr im Forum des Gymnasiums Bleckede von dem DS-Kurs aus Jahrgang 12 unter der Leitung von Frau Kramer aufgeführt. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Kaffee und Kuchen werden im Forum verkauft.

  • Flug der Albatros – Zwischen Klaustrophobie, Seekrankheit und wunderschönen Ausblicken

    Ja, auch verrückte Wissenschaftler machen mal Urlaub! Glaubt es oder glaubt es nicht! Wobei das ganze offiziell eine Studienfahrt zur Erforschung des Verhaltens von mehreren komprimierten Schichten Zellulose (gemeinhin bekannt als Holz) auf Wasser mit leichtem Salzgehalt bei Bewegungsreibung durch Windantrieb sein sollte... Nur leider war die Antwort darauf schnell gefunden: Holz schwimmt. Somit hatten wir ungeplant *hust* Freizeit und haben diese ausgenutzt, indem wir ein soziales Experiment durchgeführt haben: Was passiert, wenn man eine Horde Menschen verschiedener Altersklassen für eine Woche auf ein Schiff einsperrt? Die unglaublich faszinierenden Ergebnisse werden in diesem Bericht zusammengefasst.

  • Am 06.08.2017 machten wir, das Seminarfach "Sport - mehr als nur ein Spiel", uns abends auf den Weg nach Slowenien. Nach einer reibungslosen Busfahrt kamen wir am nächsten Tag gegen Mittag in unserer Unterkunft an. Wir bezogen unsere Zimmer und hatten den Nachmittag frei. Herr Schneider und Herr Stier nutzen dies, um eine Wandertour zu einem regional berühmten Wasserfall zu machen. Alle anderen nutzten die Gelegenheit, um im Bergsee, welcher direkt vor dem Hostel lag, schwimmen zu gehen und eine Kayaktour zu machen. Am nächsten Tag gingen die sportlichen Aktivitäten los. Wir starteten nach dem Frühstück mit Mountainbikes und wurden von einem Guide durch den Wald, entlang von Bächen und einem Zwischenstopp an einer Almhütte, wo es Apfelstrudel gab, zu einer Höhle geführt. Diese lag abseits der Wege und abseits vom Touristenstrom. Wir bekamen Helme und Lampen und kletterten durch Spalten und über Steine zu einer Halle innerhalb der Höhle. Dies stellte für viele eine Herausforderung dar, da die Spalten teilweise sehr eng waren und das Gestein teilweise sehr rutschig.

  • „Navigation ist, wenn man trotzdem ankommt.“

    Das war auch die Hauptsache nachdem alle Schülerinnen und Schüler unseres Seminarfaches „Abenteuer Naturwissenschaft“ am 18.05.2017 in Heiligenhafen ihr Gepäck abstellten. Trotz verschiedenster Anreisevarianten (Bus, Bahn, Auto) sind doch alle Schüler heil und froh in der Segelschule Bennewitz eingetroffen und haben sich gleich ans Werk gemacht. Denn so verschieden der Mensch ist, so verschieden sind auch seine Möglichkeiten: Während die einen ihre Koffer auf die 4-8 Bett-Zimmer brachten, fingen die ersten Gruppen schon an ihre Zelte aufzubauen, was auch für so manches Gelächter gesorgt hatte. Doch man sollte sie loben! Denn selbst bei Gewitter haben die Jungs sich nicht unterkriegen lassen und haben weiter am Aufbauen der Zelte gearbeitet! Und auch ein Lob an unseren Mitschüler der sich im strömenden Regen abends noch an den Grill gestellt hat, damit wir am Ende des langen Tages noch etwas Essbares zu uns nehmen konnten! (Danke, Finn!!)