In der kleinen Stadt Cádiz nimmt die Zeit ihren Lauf, jeder folgt tagtäglich seiner Routine und seinen Gewohnheiten. Doch dann stirbt plötzlich jemand und keiner weiß, warum. Als dann zwei seltsame Gestalten die Stadt besuchen, ist längst nicht mehr alles, wie es einmal war. Die Bürger werden in Angst und Schrecken versetzt, denn es ist die Pest, die in Person und mit Begleitung ihrer Sekretärin – dem Tod - den „Belagerungszustand“ in Cádiz ausruft. Während manche Hilfe bei Gott suchen, versuchen andere die Geschehnisse zu ignorieren. Doch nach und nach sorgen Pest und Sekretärin mit der Errichtung einer absurden Schreckensherrschaft für die Verbreitung der Krankheit und der Tod hat vermeintlich freies Spiel. Die Stadt braucht Hilfe. So versucht der Held der Geschichte, Diego, alles, um die Pest zu besiegen. Dabei wird er auf eine harte Probe gestellt, denn er muss sich zwischen seiner Geliebten Victoria und der Freiheit des Volkes entscheiden. Es folgt eine dramatische Geschichte voll Ungewissheit, Angst, Wut, Trauer, Verzweiflung und Liebe. Kann Cádiz gerettet werden?

Die Schüler der Jahrgangstufe 12 des Kurses Darstellendes Spiel von Frau Kramer bringen das Stück „Der Belagerungszustand“ von Albert Camus auf die Bühne. Am 6. sowie am 8.März um 19.30 Uhr wird das Forum des Gymnasiums Bleckede zum Theatersaal. Erfahren Sie, was mit einer Stadt geschehen kann, wenn auf einmal alles anders ist und die Pest ihr ungeheuerliches Spiel treibt.

Wir freuen uns über jeden Besucher!

Artikel aus den Fächern

Minigloben

Ein fächerübergreifendes Kunst- und Erdkunde-Projekt

Wir, die Klasse 5b, haben uns in Erdkunde in der letzten Zeit mit Globen, dem Atlas und Karten aller Art beschäftigt, unter anderem mit verschiedenen Weltkarten (Physische Karten, Thematische Karten, Topographische Karten). Nun kam unsere Lehrerin Frau Köhler auf die Idee, Globen aus Japanischen Laternen zu basteln. Wir haben dieses Projekt mit unserer Kunstlehrerin Frau Müller begonnen und im Erdkundeunterricht beendet. Jetzt muss nur noch der Hausmeister die Laternen im Forum aufhängen. Bald kann sie jeder im Forum betrachten.

Moritz und Nils 5b