Lego Mindstorms Roboter

Einsatz und Nutzung von Informatiksystemen in allen gesellschaftlichen Bereichen setzen informatorische Grundkenntnisse für die Teilnahme am beruflichen und gesellschaftlichen Leben voraus. Der Erwerb dieser Kenntnisse sollte daher nicht den Zufällen der sozialen oder regionalen Herkunft überlassen werden, sondern zur Allgemeinbildung gehören.

Als erstes Gymnasium im Land Niedersachsen bietet das Gymnasium Bleckede daher für seine Schülerinnen und Schüler verbindlichen Informatikunterricht für die Jahrgangsstufen 7 bis 10 an. In der gymnasialen Oberstufe wird der Informatikunterricht als mögliches Prüfungsfach weitergeführt.

Am 17. März 2010 ist das Gymnasium Bleckede mit dem Titel Roboter-Labor-Schule der Stiftung Niedersachsenmetall ausgezeichnet worden. Weiterhin beteiligen wir uns seit September 2009 an der Umsetzung des niedersächsischen Schulversuchs "Informatik mit technischen Aspekten (Intech)".

Zur Fachgruppe Informatik gehören Frau Stein, Herr Plümer, Herr Hultsch, Frau Levetzow und Herr Dr. Bartels.

Fachgruppe Informatik

Artikel aus den Fächern

„In Vielfalt geeint“ – 1. Europatag am Gymnasium Bleckede

Zum ersten Mal veranstaltete das Gymnasium Bleckede am 26.03.2019 mit dem 10. und 11. Jahrgang einen „Europatag“. Ziel war die Stärkung des europäischen Gedankens und die damit verbundenen Werte der Toleranz, der Freiheit, des Friedens und des vielfältigen Miteinanders.

Zentral war dabei die Diskussionsrunde im Forum mit den Landtagsabgeordnetinnen Frau Staudte (Bündnis 90/ Die Grünen) und Frau Schröder-Ehlers (SPD). Moderiert wurde die Veranstaltung von Merle und Maximilian aus der Klasse 11b, welche die im Vorfeld gesammelten Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Diskussion stellten. Dabei wurden insbesondere die Themen Klimaschutz, der Entwicklungsprozess der Europäischen Union und die umstrittene Urheberrechtsreform in den Mittelpunkt der Diskussion gerückt.

Im Anschluss wurde das „Europabuffet“ eröffnet, welches die Vielfalt Europas kulinarisch spiegelte und nationale Speisen von Albanien bis Zypern bot. Dieses wurde durch die Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgänge eigenverantwortlich vorbereitet.

Über Möglichkeiten des Freiwilligendienstes rund um Europa und darüber hinaus berichteten die ehemaligen Freiwilligen, Emilia und Pia, welche ebenfalls ehemalige Schülerinnen an unserer Schule waren, dem 11. Jahrgang und bestärkten diese die Reisefreiheit in der EU zu nutzen und Auslandserfahrungen nach der Schule zu sammeln. Der 10. Jahrgang präsentierte währenddessen die im Unterricht entstandenen Europaprojekte, die von eigenen Songs und Videobeträgen bis zu Plakaten, Karikaturen und einem eigenen Instagram Account (Benutzer: unsereuropa) reichten.

Weiterlesen ...