Auf die Idee ein Atomkraftwerk zu bauen sind wir ganz spontan gekommen. Eigentlich ging es uns nur darum, die Gefahren von Atomkraft darzustellen. Da man dieses am besten mithilfe eines Modells macht, haben wir uns entschlossen, eines zu bauen. Während der 2 Stunden am Mittwoch haben wir uns dieses Konzept überlegt und den Nachmittag damit verbracht, ein Szenario mit der Vorlage des Reaktorunglücks 2011 in Fukushima, Japan zu erarbeiten. Es blieben allerdings noch einige Fragen offen: Woraus bauen wir das Atomkraftwerk? Worauf bauen wir es? Bauen wir es im Zustand vor oder nach der Katastrophe? Wir haben uns am Donnerstag dafür entschieden, ein Untergerüst aus Holz und die Verkleidung aus Pappe zu bauen. Das nahm den gesamten Donnerstag in Anspruch. Somit hatten wir Freitag noch 2 Stunden Zeit, um die Hochspannungsleitung zu errichten. Insgesamt würde ich sagen war es ein relativ erfolgreiches Projekt, obwohl die Zeit sehr knapp war und so das Szenario und die Kolorierung völlig verloren gingen.

Text von Tobias Meyer und Nils Meyer

Modell AKW