Am 26.04.2019 begrüßte das Gymnasium Bleckede den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil zum zweiten Teil des Europatages. Im Zuge der diesjährigen Europaparlamentswahlen stellte sich Herr Weil den Fragen der Schülerinnen und Schüler rund um Europa und der Region.

Im ersten Teil der Gesprächsrunde befragte Merle Meier den Ministerpräsidenten zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Herr Weil begrüßte das Engagement der Schülerinnen und Schüler, sich für den Klimaschutz bei der Bewegung „Fridays for future“ einzusetzen und motivierte sie, sich auch nach der Schule für ihre Ziele politisch einzusetzen. Zu den von Maximilian Kulesov gestellten Fragen zur Zukunft der EU äußerte sich der Ministerpräsident positiv und warb dafür, mit Veranstaltungen wie dem Europatag, den europäischen Gedanken zu stärken. Er forderte jeden Einzelnen auf, in der Familie, im Sport- oder Musikverein für die Werte und Ziele der Europäischen Union einzutreten. Danach wurde das Gespräch für das Plenum geöffnet. Die Fragen reichten dabei von Datenschutz, Lobbyismus, Organspende, bis hin zu regionalen Themen, wie dem Bau einer Elbbrücke in Neu Darchau und der erneuten Einführung des Abiturs nach dreizehn Jahren.

Das Gymnasium Bleckede dankt dem Ministerpräsidenten Stephan Weil herzlich für seinen Besuch und allen Organisatoren und Helfern für ihre Unterstützung!

Artikel aus den Fächern

Freedag is Plattdag - Keen ward Plattsnacker

Freedag is Plattdag, dittmal geev dat wat to’n mitraden: „Keen ward Plattsnacker?“, afkeken von de Schau mit Herrn Jauch. Teihn Schölers ut de sövte, achte und teihnte Klass weern in de ierste Runn mit dorbi, dortau een Duo vun de twölfte Klass, utloost vun de Reekenmaschien. Pepe und Malte (beede 12. Klass) kreigen dat puzzlen toeerst trech. „Dat du mien Leevsten büst“ kennt se villicht all. Straff wie se op’t Abi tau gaht, weern de Frag een un twee snell dörch. De drüdde, de harr dat in sik, watso’n Hund woll maken dä, wenn he sien Hupen nich maakt? De Expert ut de Taukiekers wüss dat, de Haas hett dat nich mücht.

Nu güng dat man los, wi köre, snackt und praat ok mal platt, jümmers so as du upwossen büsst. Platt schrien mütt man nu eegentlich nich, dat seggt denn ok de 50:50-Joker. Dat weer de tweete Joker und de drüdde keem allglieks dorna bi de 2000€-Fraag: Dat Publikum wüss denn, dat Ich&ich blots hochdüütsch singen daut. Dor kunnst du dinken, nu ward dat drang, över ne, Malte und Pepe, kennt sick ut:

Read more ...